Und er trifft, und trifft und trifft – SVB Degen-Ass Lukas Root holte sich letztes Wochenende mit einem Start-Ziel-Sieg Gold beim Württembergischen A-Jugend Qualifikationsturnier in Schwäbisch Hall.

Nils Fischer, Jakob Englert und Lukas Root gingen gemeinsam in das stark besetzte Turnier. As Trio erreichte souverän die Runde der besten 64 und stieg mit weiteren Siegen in das Hauptfeld der besten 32 auf.

Englert und Root trafen hier bereits aufeinander, Englert unterlag und wurde 24. Einen Platz besser schnitt Fischer ab, der nach zwei Niederlagen in Folge 23. wurde.

Lukas Root zeigte nur einmal Nerven im Match gegen den Heidenheimer Joos (14.15). Doch dann kehrte der Böblinger auf die Siegerspur zurück und besiegte Andre Hoch (15:2, FC Tauberbischofsheim), Marc Sontheimer (15:12, SSV Ulm 1846), Linus Pfander (15;12, TSG Reutlingen) und Julius Tsochantaridis (15:11, Heidelberger FC).

Damit stand er im Finale Simon Greil (TSF Ditzingen) gegenüber, der beim 15:9-Erfolg des SVBlers chancenlos war.

In der Turnieranalyse waren sich Fechter und Trainer Spiridon einig: „Unser Ziel sind die Deutschen Meisterschaften, die Anfang Mai in Ulm stattfinden. Bis dahin haben wir noch zwei Vorbereitungsturniere und blicken absolut optimistisch nach vorne.“

Steffi SCHMID