Einen starken Auftritt lieferte SVB-Degenfechter Jared Denk beim „Pforzheimer Musketierpokal“ ab. Belohnt wurde er am Ende mit einer Bronzemedaille, weitere Finalplatzierungen rundeten das gute Böblinger Ergebnis ab.

Cheftrainer Gavrila Spiridon hatte neben Jared Denk auch Tobias Weckerle, Kai Schmid, Moritz Trieu, Johannes Schmollinger (alle Jahrgang 2000), Christos Koios und Hannes Kececi (beide Jahrgang 1999), für das Testturnier nominiert.

Zwei seiner Schützlinge stachen an diesem Tag heraus – Jared Denk und Christos Koios bestätigten ihr fechterisches Potenzial und belegten in der Endabrechnung die Ränge Drei und Vier. Pech hatte Tobias Weckerle, der sein Viertelfinalgefecht im „sudden death“ mit 6:7 verlor und Fünfter wurde.

Doch auch für die anderen fand Spiridon die richtigen Worte: „Die Jungs haben taktisch gut gefochten, aber im entscheidenden Moment zu lange gewartet und dadurch die Chance auf den Treffer vergeben. Daran arbeiten wir weiter!“

Die Platzierungen: Jahrgang 2000 – 3. Jared Denk, 5. Tobias Weckerle, 15. Kai Schmid, 19 Moritz Trieu, 20. Johannes Schmollinger. Jahrgang 1999 – 4. Christos Koios, 9. Hannes Kececi.

Steffi SCHMID

Bild: vorn, v.l.: Gavrila Spiridon, Johannes Schmollinger, Kai Schmid, Moritz Trieu
hinten, v.l.: Tobias Weckerle,  Hannes Kececi, Jared Denk, Christos Koios