Das kann sich sehen lassen – der SVBler Sven-Robert Raisch errang beim „3. Weinstadt Cup“ die Silbermedaille und beendet diese Saison als Ranglisten-Fünfter.

Im Rahmen der Breitensport Challenge Serie des Württembergischen Fechterbunds war Weinstadt die letzte Turnierstation der Saison 2012/13.

Gegen seine Kontrahenten behielt Sven-Robert Raisch aus Böblingen in der Vorrunde eine weiße Weste und qualifizierte sich klar für das Achtelfinale. Hier ließ er den Nördlinger Martin Thümer deutlich über die Klinge springen. Im Viertelfinale wurde es spannend. Weder der Böblinger noch sein Gegner Eric Treskatis (SV 1845 Esslingen) konnte sich entscheidend absetzen. Beim Stand von 14:14 und 20 Sekunden vor Zeitablauf riskierte Raisch alles – und wurde belohnt. Er zog ins Halbfinale ein.

Gegen Matthias Reinhardt von der TG Biberach ging der Degenfechter früh in Führung und baute diese  im Gefechtsverlauf  souverän aus – Finale! „Hier lief es nicht ganz nach Plan“, erzählte Raisch später. Benedikt Joachim (TSF-Ditzingen) überraschte den SVBler bereits im ersten Gefechtsdrittel mit seinen Aktionen. „Den Rückstand konnte ich dann nicht mehr aufholen“, so Raisch. Er unterlag gegen den Ranglisten-Ersten mit 10:15 und wurde am Ende Zweiter.

Damit beendet Raisch diese Serie als Gesamtwertungs-Fünfter „mit nur drei Punkten Rückstand auf Rang Drei“, lobte Cheftrainer Gavrila Spiridon seinen Schützling.

Steffi SCHMID

Bild Raisch mit Sieger Benedikt Joachim (TSF-Ditzingen)