Spitzenresultate der SVB-Rollstuhlfechter bei den Paragames im niederländischen Breda. Tim Widmaier und Maurice Schmidt brachten drei Gold- und eine Bronzemedaille mit nach Böblingen.

Im Degenwettbewerb standen am Ende zwei Böblinger auf dem Siegertreppchen. Tim Widmaier absolvierte seine Vorrundenmatches mit Bravour und erhielt dafür ein Freilos in der Direktausscheidung. In einem packenden Schlagabtausch holte sich der Böblinger am Ende Rang Drei. Auch Maurice Schmidt ließ in der Qualifikation nichts anbrennen und gewann nach Siegen in Viertel- und Halbfinale ungefährdet Gold gegen den Lokalmatadoren Elke van Achterberg.

Im Säbelwettbewerb konnte sich Widmaier steigern. Nach einem deutlichen 15:4-Erfolg holte er sich hier den Paragames – Titel nach Böblingen, Maurice Schmidt wurde Vierter.

Schmidt ging abschließend auch mit dem Florett auf die Planche. An Nummer Eins gesetzt fintierte der Rechtshänder erfolgreich gegen seine Kontrahenten und deklassierte den Überraschungsfinalisten Jakob Land (Köln) mit 15:4.

Cheftrainer Spiridon lobte seine Schützlinge: „Es scheint, als entwickelten sich unsere beiden Rollis sich zu einem unschlagbaren Duo. Das war eine Klasse-Leistung.“

Steffi SCHMID

Bild v.l.: Tim Widmaier, Maurice Schmidt