Bei den 26. Ditzingen Young Masters hatten die Böblinger ein Wörtchen mitzureden – allen voran Tobias Weckerle, der sich im U14-Wettbewerb Gold holte.

200 Fechterinnen und Fechter zwischen 10 und 16 Jahren aus 33 Vereinen waren am ersten Adventswochenende auf den Beinen. Den Auftakt machte der 15jährige Hannes Kececi, der in seinem Wettkampf Zwölfter wurde.

Die jüngsten Musketiere folgten auf der Planche – Tobias Klusch, Lasse Hirschoff und Charly Gates fintierten erfolgreich im Jahrgang 2003. Tobias Klusch verpasste als Neunter das Finale nur knapp. Newcomer Lasse Hirschoff behielt die Nerven und besiegte seine Gegner aus Pforzheim, Backnang und Ditzingen – mit seinem vierten Rang blieb ihm der Sprung der Podest verwehrt. Charly Gates gelangen zwei Siege mehr, er wurde starker Zweiter.

Im Schüler-Jahrgang 2002 gab es ebenfalls einen SVB-Finalisten – Matteo Piccioni auf Rang. Fünf. Hier führte kein Weg am Lokalmatadoren Paul Madlinger vorbei, der sich unangefochten an die Spitze setzte.

Für den Glanzpunkt aus SVB-Sicht sorgte Tobias Weckerle. Er belegte bei den B-Jugendlichen den ersten Rang, Kai Schmid wurde Achter. Trainer Elmar Zumpe freute sich: „Unsere Mannschaft hat die taktischen Vorgaben gut umgesetzt, da war ich richtig stolz. Die Jungs können mit breiter Brust ins nächste Turnier starten“.

Steffi SCHMID

1. Bild B-Jgd v.l. Kai Schmid, Elmar Zumpe, Tobias Weckerle

2. Bild Schüler v.l. Tobias Klusch, Lasse Hirschoff, Elmar Zumpe, Charlie Gates, Matteo Piccioni