Der Fechtsommer in Ulm bietet für Fechterinnen und Fechter jedes Jahr den „Donaupokal“. Bei diesem Mannschaftswettbewerb können die Athleten ihre Teams vereinsungebunden zusammenstellen Das SVB-Duo Matthias Reinhardt und Holger Bühner bildete gemeinsam mit Jochen Fendt von der TG Schwenningen eine Startgemeinschaft und holte sich auf Anhieb die Bronzemedaille.

 

In der Vorrunde besiegte das Trio zuerst die SG Heidenheim / Ulm überraschend klar mit 45:33. Der zweite Schlagabtausch gegen den TV Wiblingen ging ebenfalls deutlich mit 45:25 an die Startgemeinschaft mit Böblinger Beteiligung. Damit hatte das Trio Rang Drei in der Setzliste sicher.

 

Im Viertelfinale ging es gegen die SG Augsburg / Kaufering. „Wir haben klar mit 45:28 gewonnen“ erzählt Holger Bühner. Dabei demonstrierten die Musketiere nicht nur Kampfgeist, es war auch „artistischer Einsatz“ gefragt, so Bühner weiter. „Speziell Matthias überzeugte mit fliegerischem Einsatz in Bauch- und Rückenlage beim Sturzangriff“.

 

Die mitfavorisierten Heidenheimer waren im Halbfinale zu stark, so dass nur das kleine Finale übrig blieb. Reinhardt, Bühner und Schwendt nutzen ihre Chance und erreichten im Endklassement Rang Drei.

 

Steffi SCHMID