Überglücklich meldete sich Cheftrainer Gavrila Spiridon am Wochenende bei den SVB-Fechtern: „Tobi ist bei der EM dabei!“ Im serbischen Sabac reichte dem Degen-Ass Rang 67, damit bestätigte der Böblinger seinen dritten Platz auf der Deutschen U18-Nominierungrangliste.

 

Weckerle begann den Junioren-Weltcup mit einem starken 5:1 in der Setzrunde und wurde mit einem Freilos im K.O. der besten 128 belohnt. Im anschließenden Match um den Einzug ins Hauptfeld entschied der „sudden death“ über Sieger und Verlierer. Raul Alamo aus Spaninen hatte mehr Fortune, Weckerle war im Einzel draußen, wurde aber als drittbester Deutscher gleich für den Teamwettbewerb am Folgetag nominiert.

 

Deutschland belegte bei über 20 Startern einen guten siebten Platz. Nach einem Freilos gab es einen knappen Sieg über Spanien. Die Niederlage gegen Frankreich brachte Deutschland in die Platzierungskämpfe.

 

Die EM findet Anfang März in Sotschi (Russland) statt.

 

Steffi SCHMID